Gespeichert von rosa am Sa., 18.09.2021 - 18:55
AUF DEN SPUREN ALTER BÄUME,

eine bezaubernde herbstwanderung von MARLENE FISCHER.

 

Die Wanderung im September lädt euch auf die Spuren von alten Bäumen ein.
Ausgangspunkt: Parkplatz an der Hochgratbahn Talstation
 
Die abwechslungsreiche leicht alpine Rundwanderung startet an der Talstation der Hochgratbahn.
Von dort geht es ein kurzes Stück die Teerstraße Richtung Steibis zurück und dann gleich links einen Alpweg hinauf Richtung Alpe Unterstieg / Alpe Oberstieg / Untere Lauchalpe.
Auf der Weide mit Jungvieh neben dem Fußweg kommt ihr an der alten Eberesche, die auf dem Nagelfluhfelsen thront, vorbei.
An der Weggabelung nehmt ihr den Weg leicht rechts zur Alpe Unterstieg, wobei wir die Alpe rechts liegen lassen und weiter aufwärts Richtung Oberstiegalpe wandern.
Bei der nicht bewirtschafteten Morgen-Alpe seht ihr einen schönen Vogelkirschbaum, bevor ihr dann am Weg bergauf rechter Hand die allein stehende uralte Bergulme in voller Pracht wahrnehmen könnt.
Der Weg führt weiter an einer mächtigen Weißtanne vorbei, hier empfehle ich euch mit den Fingern an den Nadeln zu reiben und den wunderbaren Duft der Tanne aufzusaugen bzw. wahrzunehmen.
Bald ist auch schon der Wendepunkt am Berggasthof Oberstiegalpe erreicht, dort wacht eine herrliche Rotbuche.
Bergabwärts an der Alpe Schilpere vorbei an der Weggabelung rechts, nach rund 200 m seht ihr links in der Alpweide eine eingezeunte uralte Eibe.
Das kurze Stückchen wieder zurück und hinunter an der Unterlauchalpe vorbei bis zur Weggabelung, von dort führt der Weg wieder gleich zurück vorbei an der Eberesche hinunter ins Tal.
 
Strecke: 7 km ca. 400 Höhenmeter
Dauer: 2 Stunden
 
 
Image
Bergulme

 

Blog-Tags