Gespeichert von rosa am Mo., 28.11.2022 - 08:26
Die Rauhnächte:

CHRISTINE HENKEL führt uns mit herrlichen ritualen und kakao durch die RAUHNÄCHTE.

Ein sehr spannendes und vor allem großes Thema!
Für mich stellte sich schon immer die Frage, warum diese Tage zwischen den Jahren so besonders sind. Sie fühlen sich anders an.
Vom 25.12. 0.00 Uhr bis zum 05.01. 24.00 Uhr – genau 12 ganze Tage Weihnachten, Neujahr bis Dreikönig. Da sind für Kinder erst mal Ferien. Und trotzdem sind die Tage anders. Friedlicher, es scheint, die Zeit vergeht langsamer. Würdevoller. Ein anderer Rhythmus herrscht.

Aber um genau hinzuhören bedarf es mehr Achtsamkeit. Bewußtes Tun. Von Sorgen, Ängsten und problembeladenen Gedanken frei sein bzw. sich befreien. Allein schon das Ziel sich Zeit zu nehmen wirkt sich reinigend auf Gedanken und Gefühle aus. Und da bin ich schon beim Thema: Gesundheit. Reinigung des Körpers.

Von Altlasten befreien:

Diese entstehen oft durch Bewegungsmangel oder Ernährungsfehlern und können so zur Belastung unserer Organe werden.
Neujahrsvorsätze die vielleicht nur 1 Woche anhalten. Vielleicht wäre ein Ansatz, nur mal 12 Tage dem Körper Gutes zu tun? Dann kann immer noch eine längere Zeit entstehen…
Dann zeige dir gegenüber eine freundliche und mitfühlende Haltung. Nutze diese Tage um dir, deinem Körper, deinem Geist,  Gutes zu tun.

Tee trinken: Holunder, Lindenblüten, Brombeerblätter, Kamillen, Brennesseltee
ACHTUNG! Nur 1 – 2 Tassen täglich
Schwangere sollten grundsätzlich Reinigungen dieser Art meiden bzw. auf den Rat ihrer Hebammen hören

  • Basentee: regt die Nierentätigkeit an
  • Wärmende Suppen (wichtige Mineralsalze!)
  • Fußbäder: Mit Lavendel (desinfiziert) oder mit Meersalz (der Körper entgiftet einen Großteil über die Fußsohlen)
  • Meersalzpeeling – anschließend mit Kakaobutter eincremen
  • Lymphdrainagen (hilft Gifte aus dem Körper auszuleiten)
  • Saunabesuch
  • Bewußter Verzicht auf Zucker
  • Ersetze eine Mahlzeit durch eine basische Mahlzeit. (Rezepte im Blog)
  • Kuscheln: warm anziehen, eine Kerze anzünden, bewußtes Wahrnehmen, Zeit für sich selbst
  • Spazieren gehen

Gewürze die ich in der kalten Jahreszeit gerne verwende:

  • Zimt: bakterienhemmend, magenstärkend, leberstärkend, antiseptisch
  • Kardamom: wirkt ausgleichend auf Magen und Darm, appetitanregend, verdauungsfördernd (kleiner Tipp am Rande: Das Kauen der kleinen Samen gibt frischen Atem nach Alkohol oder Knoblauchgenuß. Er bindet die Ausdünstungen)
  • Nelken: desinfizierend, schmerzstillend, appetitanregend, verdauungsfördernd
  • Kakao: anregend, harntreibend (und mich macht Schokolade glücklich:))

Vielleicht kann sich aus diesen 12 Tagen ein Ritual entwickeln.

Ich wünsche Dir/Deiner Familie, wem auch immer in deiner Umgebung, täglich Zeit mit dir zu verbringen und die Ruhe genießen zu können.

Kakao nach Art der Mayas:

¼ l Wasser
7 TL reines (Bio) Kakaopulver
1 TL Zimt
1 Prise Kardamom
1 Prise Nelkenpulver
½ ( das Innere) Vanilleschote
4 TL Honig

Gründlich verrühren, Erhitzen, 5 Minuten kochen lassen und als Aphrodisiakum trinken!!!

„Kein zweites Mal hat die Natur eine solche Fülle der wertvollsten Nährstoffe auf einem so kleinen Raum zusammengedrängt wie gerade bei der Kakaobohne“
Alexander von Humboldt (1769-1859)